Barferquelle | Logo
Barfshop in Berlin seit 1998

Barfen aus Leidenschaft – über unsere Barf-Shops in Berlin

Mein Name ist Monika Anschütz und ich wurde 1961 in Berlin-Rudow geboren.1968 eröffnete in meiner Nachbarschaft ein Geschäft, das Frischfleisch für Hunde verkaufte – so kam ich erstmalig mit dem „Barfen“ in Berührung. Von da an verbrachte ich jede Minute in oder vor diesem Geschäft, um die Nähe der Hunde um mich zu spüren. Ab diesem Zeitpunkt hatte ich einen Traum: Eines Tages möchte ich auch so ein Geschäft eröffnen.

30 Jahre später erfüllte sich mein Kindheitstraum und ich eröffnete im Mai 1998 „Moni‘s FutterQuelle“. Klein, aber fein war meine Futter-Quelle mit 60 qm. In der Sonnenallee verkaufte ich neben Frischfleisch zum Barfen auch Heu, Einstreu, Nager- und Vogelfutter, Käfige und weiteres Zubehör.

Unser Team

Aus einem Kindheitstraum wurde eine Erfolgsgeschichte

Nach 6 Jahren wurde die Futter-Quelle zu klein und ich zog nach Rudow in die Neuköllner Straße 314. Hier betrug die Verkaufsfläche nun 85 qm. Bald wurde aus meinem Ein-Frau-Betrieb ein Familienbetrieb, da sich meine ältere Tochter zu mir gesellte. Wir beide besuchten Schulungen und Seminare, um uns mit dem Thema Barfen immer besser auseinandersetzen zu können. Bald wurde der Kundenstamm so groß, dass ich die leerstehenden Räume nebenan dazu mietete und damit die Geschäftsgröße auf 160 qm erweiterte.

Weil das Barfen mittlerweile so bekannt wurde, war es an der Zeit, unseren Namen von „Moni‘s Futter-Quelle“ in „Barferquelle“ umzutaufen. Nicht nur der Name änderte sich, sondern auch das Sortiment. Alles, was nicht mit Barfen oder einer natürlichen Fütterung zu tun hatte, flog aus dem Angebot. Das Geschäft wuchs immer weiter, sodass auch mein Sohn, meine Schwiegertochter, mein Mann und aushilfsweise meine jüngste Tochter in das Geschäft einstiegen.

Unser Team

Viel mehr als nur Barfen – unsere Pläne für die Zukunft

Im Februar 2015 eröffneten wir eine zweite Filiale in Berlin Zehlendorf. Diese leitet nun meine älteste Tochter. Unterstützt wird sie dabei von unserem Tierheilpraktiker, ihrem Lebensgefährten und 2 Verkäuferinnen.

Und 2019 starten wir ein neues Projekt. Ab diesem Frühjahr werden wir Kekse aus eigener Herstellung anbieten können.