Barferquelle | Logo
Barfshop in Berlin seit 1998

BARFEN – gesunde und artgerechte Tiernahrung in Berlin

Die Fütterung mit rohem Frischfleisch ist bei Hunden jedes Alters möglich

Die Basis von BARF beziehungsweise zum Barfen liegt in der Ernährung von wild lebenden, fleischfressenden Tieren. Auch, wenn sich das Erscheinungsbild der verschiedenen Hunderassen im Laufe der Jahre stark verändert hat, ist der Hund ein Nachkomme des Wolfs.

Trotz optischer Veränderungen blieben die physiologischen Eigenschaften, insbesondere die der Verdauungsorgane bei Hund und Wolf, gleich. Angelehnt an die Nahrungsaufnahme in der freien Natur, sind die wichtigsten Bestandteile beim Barfen Fleisch, Knochen und Innereien, so wie sie auch der Wolf frisst. Abgerundet wird die Fütterung von rohem Frischfleisch durch kleinere Mengen an Obst und Gemüse.

Dabei steht BARF für:

  • Biologisch
  • Artgerechte
  • Rohe
  • Fütterung

Rohes Frischfleisch plus Ergänzung durch Gemüse – Barfen

So wie der Wolf in der freien Natur seine Beute mit Haut und Haaren, Knochen und Mageninhalt roh verspeist, wird beim Barfen nur rohes Frischfleisch, Knochen und Innereien verfüttert. Auf diese Weise nimmt Ihr Hund alle nötigen Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe auf. Beim Kochen, Erhitzen oder Garen des Fleisches würden zahlreiche Vitamine und wichtige Nährstoffe verloren gehen, Knochen würden ihre Struktur verändern und wären für Ihren Hund dann nur schwer verdaulich. Ebenso wird das ergänzende Gemüse und Obst roh verfüttert.

Dies muss allerdings zuvor püriert werden, da ein Hundemagen die Zellulosewände nicht verdauen kann. Für die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen empfehlen wir, dem pürierten Gemüse etwas Öl hinzu zu geben, sodass eine vollumfängliche und nährstoffreiche Ergänzung zum rohen Frischfleisch besteht. Getreide hingegen gehört nicht auf den natürlichen Speiseplan des Hundes und wird somit beim Barfen nicht verfüttert.

Barfen stärkt das Immunsystem Ihres Hundes

Im Grunde ist Barfen keine neue Erfindung, sondern wird schon seit vielen Jahrzehnten praktiziert. Erst durch die steigende industrielle Produktion von Fertignahrung für Tiere geriet die artgerechte Fütterung durch gesundes Frischfleisch immer weiter in Vergessenheit.

Hergestellt aus nicht mehr verwendeten Getreide minderwertiger Qualität und billigen Schlachtabfällen, enthält die Fertignahrung wenig von den wertvollen Vitaminen und Mineralien, die Ihr Tier eigentlich benötigt.

Zudem sind die Keime abgetötet und das Futter somit steril verschlossen. Dabei ist es besonders für das Immunsystem des Hundes wichtig, dass dies gefordert wird, um widerstandsfähig zu bleiben. Beim Barfen bleiben Keime sowie Mineralien und Vitamine erhalten und stärken somit aktiv das Immunsystem Ihres Hundes.

Barfen bietet Ihnen jedoch noch viele weitere Vorteile:

  • individuelle Anpassung des Futters an die Bedürfnisse Ihres Hundes
  • frei von künstlichen Zusätzen und Getreiden
  • aktive Stärkung des Immunsystems Ihres Hundes
  • Ihr Hund ist agiler, fitter, gesünder, ausgeglichener und ruhiger
  • Sie wissen genau, was Sie Ihrem Hund verfüttern
  • Stärkung der Muskulatur
  • seidiges und dichtes Fell
  • weniger Parasiten- oder Wurmbefall durch starkes Immunsystem
  • weniger Tierarztbesuche und damit einhergehende Kosteneinsparung

Fütterung von Frischfleisch bei Hunden jedes Alters und Zustands

Besonders Welpen profitieren vom Barfen. Durch die direkte Fütterung von rohem Frischfleisch wächst Ihr Welpe ohne unnötige Komponenten der Fertignahrungen wie Konservierungsstoffe oder Getreide auf. Die Entwicklung wird dadurch positiv unterstützt – Ihr Welpe ist gesünder, aktiver und der Bewegungsapparat genauso das Immunsystem werden gestärkt. Zudem sind gebarfte Welpen schneller stubenrein, da sie weniger Kot absetzen und weniger trinken.

Barfen eignet sich für Hunde mit Allergien. Durch den häufigen Einsatz von Medikamenten und Impfungen, das falsche Futter oder die chemische Bekämpfung von Parasiten, entstehen Allergien bei Hunden. Das Barfen stärkt das Immunsystem und hilft Allergien zu unterbinden.

Erwachsene Hunde, egal welches Alters oder welcher Rasse können schrittweise leicht auf das Barfen umgestellt werden. Dabei wird zunächst ein gewolfter Fleisch-Gemüse-Mix gefüttert. Schrittweise werden Knochen, Knorpel oder Innereien nach der Eingewöhnungsphase hinzugefügt.

Ebenso trächtige Hunde können gebarft werden. Gerade hier ist eine gehaltvolle Ernährung anzustreben, da die Hündin in dieser Zeit wesentlich mehr Energie benötigt, um die Welpen zu versorgen. Auch nach der Geburt ist Barfen für die Milchproduktion ratsam.

Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Allergien oder Erkrankungen an Magen, Darm oder Leber sind durch das falsche Futter leider immer weiter verbreitet. Um Ihnen für das Barfen Ihres kranken Hundes die bestmögliche Ernährungsempfehlung zu geben, ist eine persönliche Beratung notwendig. Sprechen Sie uns oder unseren Heilpraktiker dafür einfach an!

Rohe Fleischfütterung bei Katzen

Katzen in freier Wildbahn ernähren sich von Mäusen, Vögel, Käfer und mehr. Angelehnt an diese Ernährungsform werden unsere Hauskatzen beim Barfen wie folgt ernährt

Sie bekommen viel Muskelfleisch von Rind oder Geflügel, ebenso Herz, Innereien und Knochen. Diese sind am besten in Form von Hühnerhälsen zu fressen

Ergänzend dazu, sollte noch eine Mineralstoffmischung speziell für Katzen, am besten mit Grünlippmuschel dazugeben werden, damit der Vitamin-, Mineralien– und Taurinbedarf gedeckt ist.

Dann noch ein gutes kaltgepresstes Öl und ihre Katze ist mit allem versorgt.
Werden Katzen so gefüttert, erwartet sie ein langes Leben und die Vorteile liegen auf der Hand:

  • seidig, glänzendes Fell
  • weniger Kotabsatz
  • starkes Immunsystem
  • kräftige Muskeln
  • weniger Parasiten- und Wurmbefall
  • weniger Tierarztbesuche und damit entstehende Kostenersparnis

Das Vorurteil, dass Barfen aggressiv macht, stimmt keinesfalls – vielmehr sind Ihr Hund und Ihre Katze ausgeglichener und agiler durch das bessere Futter. Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich von uns in unseren Barf Shops in Berlin Rudow oder Zehlendorf persönlich beraten!